DE / EN

Privates Einkommen

Kalender des Scheiterns 1

Ich erhalte weiterhin Anteile aus dem Verkauf des im 2018 veröffentlichten Kalender des Scheiterns 1. Im zweiten Halbjahr 2019 habe ich 1.733,50 Euro bekommen. Im ersten Halbjahr 2020 habe ich 11.000,46 Euro erhalten.

Spenden

Die Einnahmen der von mir privat finanzierten Merch-Spendenaktion sind zunächst auf mein Konto geflossen und dann komplett an die jeweiligen Organisationen weitergeleitet worden. Die genauen Zahlen stehen hier (Link).

„Nebentätigkeiten“

Habe ich nicht. Als Abgeordneter des Europäischen Parlaments muss man sich definitiv nichts hinzuverdienen. Man wird mit Geld zugeschissen und muss theoretisch nicht mal etwas dafür tun (auch wenn die meisten sehr fleißig sind. Glaube ich.). Wer sein Mandat ernst nimmt, hat keine Zeit, noch einen weiteren Job auszuüben. Wer in seinem „Nebenjob“ als Berater*in oder Anwält*in Geld bekommt, steckt automatisch in einem Interessenkonflikt. Wer ist denn jetzt der Auftraggeber? Die Wähler*innen oder der private Arbeitgeber? Mit anderen Worten: So jemand ist korrupt